Keine Kommentare

Ernährung bei Kinderwunsch

Kinderwunsch Lebensmittel

Gesunde Ernährung beim Kinderwunsch wird heutzutage immer wichtiger und sollte nicht nur für die Schwangerschaft hochgeschrieben werden, sondern auch ein ständiger Begleiter zur vollständigen Gesundheit sein.

In der schnelllebigen Materialwelt kommen immer mehr „Störfaktoren“ hinzu, den auch der menschliche Körper standhalten muss. So sei es wie jegliche Allergien, Infekte, Viren, Parasiten, jegliche Krankheiten die man schonmal hatte oder auch nicht und schon kann es passieren, dass man dadurch latent Immun oder sogar unfruchtbar werden kann. Nun sollte hier aber keine Angst geschürt werden, sondern darauf Aufmerksam gemacht werden, dass es doch am Besten ist, wenn man sich so gesund wie möglich ernährt und daraus Kraft schöpft für den neuen Lebensabschnitt. Nämlich einer schönen Schwangerschaft und einem gesunden Kind in den Armen zu halten.

Kinderwunsch Ernährung

Fangt also gleich an mit der gesunden Ernährung. Und zu zweit mit dem Partner geht es sowieso leichter. Und wer weiß: Vielleicht auch ein wenig schneller?

Um eine gesunde Ernährung schon vor der Schwangerschaft zu erreichen, bedarf es ein wenig an Wissen und Umsetzung.

Wo also zuerst anfangen?

Am besten schaut ihr als erstes, ob ihr selbst kocht oder des öfteren Essen geht. Esst ihr bunt? Oder eher einseitig? Worauf habt ihr am meisten Lust? Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch oder gar Vegan? Oder stehen eher die ungesunden Nahrungsmittel auf dem Tisch?

Oftmals hat man ja keine Zeit um zu kochen bzw. nimmt sich die Zeit nicht. Es gibt schnelle und gesunde Gerichte. Dazu braucht man nur ein wenig an gesunden Nahrungsmittel und etwas Kochkenntnisse. Häufig kann man nach dem eigenen Geschmack etwas gutes und schnelles kochen. Die Zeit, die man zum Beispiel Essen geht, wäre die gleiche Zeit, die man sich nimmt.

Lebensmittel Kinderwunsch

Nun ist eine gute gesunde Basis des Körpers im Kinderwunsch sehr wichtig. Gerade die Ernährung spielt heutzutage eine wichtige Rolle. Um auch die Nährstoffe zu bekommen, darf man auf einiges achten.

Omega 3 Fettsäuren

Beispielsweise sind Omega 3 Fettsäuren sehr wichtig. Dies bekommt man gut mit Quark und Leinöl vermischt hin. Also kann man öfter mal Kartoffeln mit Quark auf dem Speiseplan mit einbauen. Auch sind einige Spurenelemente und Vitamine wichtig. So kann man noch einen Salat dazu machen. Geht super schnell und ist leicht verdaulich.

Zink

Zink ist für das Immunsystem und Zellaufbau wichtig. Gerade für Haut, Haar und Nägel. Auch wenn man zum Beispiel erkältet ist, kann Zink das Immunsystem unterstützen. Hierzu kann ich wärmstens ein flüssiges Zinkpräparat empfehlen, dass individuell dosierbar ist. Hierbei sollte beachtet werden, dass Zink und Vitamin C sich nicht gut vertragen. Da wäre es anzuraten, diese an unterschiedlichen Zeiten einzunehmen. Z.B. früh ein Glas Wasser mit frischgepresster Zitrone und abends ein Glas Wasser mit ein Spritzer flüssigem Zink.

Vitamin b9 – Folsäure

Die Folsäure, auch bekannt als Vitamin b9, Folat, ist wichtig für die Zellneubildung und Zellteilung. Gerade im Kinderwunsch wird Folsäure hoch geschrieben. Hier eignen sich z.B. das flüssige Präparat Vitamin b12 mit den Inhaltsstoffen Cobalamin und Methylcobalamin, da diese besonders im Zusammenhang wirken und die B-Vitamine sich gegenseitig unterstützen.

Vitamin b12

Vitamin b12 auch Cobalamin genannt, ist ein wichtiges Vitamin, welches für die Blutbildung mit verantwortlich ist. Im Zusammenhang mit der Folsäure ist es eine super Unterstützung für den Körper. Gerade im Kinderwunsch sollten beide Vitamine für die bevorstehende Schwangerschaft ausreichend vorhanden sein. Wenn man sich zum Beispiel müde, abgeschlagen, unkonzentriert o.ä. fühlt, dann kann man erstens dies beim Arzt abchecken lassen und gegebenenfalls mit einem Präparat vorsorgen. Hierfür würde ich ein flüssiges Präparat empfehlen.

Vitamin C

Das Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, ist ein wichtiges Vitamin für das Immunsystem. Es stärkt zudem die Abwehrkräfte und die Organe. Vitamin C ist in verschiedenen Obst und Gemüse enthalten und kann ganz leicht über die Nahrung aufgenommen werden. Dabei ist noch anzumerken, dass der Körper nur eine gewisse Menge an Vitamin C zu sich nehmen kann. Der Rest wird ausgeschieden. Ein Glas Zitronenwasser oder Orangensaft, am besten frisch gepresst, ist eine gute Tagesportion für den Körper.

Vitamin d3

Auch ist das Vitamin d3 wichtig für das Immunsystem, die Knochenbildung und den Muskelaufbau. Und beim Kinderwunsch ist das Vitamin d3 besonders wichtig. Zudem hilft es sich gut und fit zu fühlen. Dabei ist es essentiell, dass man viel raus in die Sonne geht. Am besten eine halbe Stunde Sonnenbaden. Die Mittagspause ist dafür super geeignet. Man muss ja nicht sich bis zum Sonnenbrand in die Sonne setzen. Es reicht wenn man unter einem Baum im Schatten sitzt. Auf alle Fälle raus und möglichst so wenig wie möglich mit Sonnenmilch eincremen, da sonst das Vitamin d schlechter über die Haut übertragen werden kann. Falls ein Vitamin d Mangel vorliegt, dann kann auch ein Präparat zusätzlich zum Sonnenbaden helfen.

Vitamin K2

Vitamin K2 darf auch nicht fehlen. Denn dies unterstützt die Aufnahme von Vitamin D und es transportiert Calcium in die Knochen. Dadurch wird eine Arterienverkalkung und brüchige Knochen vorgebeugt. Und in den Nahrungsmitteln ist Vitamin K in grünem Blattgemüse, Kartoffeln, Tomaten, Spargel u.v.m. enthalten.

Jod

Die Ernährung bei Kinderwunsch ist Jod essentiell, da diese den Hormonhaushalt unterstützt und somit auch die Schilddrüse. Zudem gibt es häufig die Diagnose Hashimoto thyreoiditis, die für den Kinderwunsch eingestellt werden sollte. Jod würde ich als flüssiges Präparat empfehlen und ich nehme gerne dieses, da man so die tägliche Dosis variieren kann.

Selen

Selen ist ebenso im Kinderwunsch wichtig, gerade für die kommende Schwangerschaft, dem heranwachsenden Baby. Die Ernährung bei Kinderwunsch kann man mit den Paranüssen den Selen-Spiegel auffüllen. Täglich mindestens 1-3 Paranüsse essen. Dies kann man super mit dem Frühstücksmüsli zu sich nehmen. Zum Beispiel verschiedenes Obst klein schneiden, Nussmischung hinzufügen, nach belieben Naturjogurth hinzufügen. Fertig ist ein leckeres Frühstück!

Katzenkralle

Katzenkralle (Uncaria tomentosa, engl. Cat’s Claw, span. Una de gato) ist eine Pflanze, die vielseitig einsetzbar ist. Die Katzenkralle kann ich wärmstens empfehlen. Jedoch sollte sie in der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da sie austreibend wirkt. Das kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung her auch bestätigen. Wenn der Kinderwunsch auf sich warten lässt und es absehbar ist, dass man in der nächsten Zeit nicht gleich Schwanger wird, dann kann man die Katzenkralle durchaus als kleine Kur anwenden. Gerade bei verschiedenen Symptomen kann die Katzenkralle wunder wirken.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü