Neid auf Schwangere – Unerfüllter Kinderwunsch

Neid auf Schwangere - unerfüllter Kinderwunsch

Und schon wieder taucht die Regelblutung auf. Tränen steigen in die Augen. Weinst. Könntest die ganze Welt anschreien. Warum ich? Tust doch schon alles dafür. Gehst von Arzt zu Arzt. Und keiner kann dir sagen, warum es bei euch nicht klappt. Du möchtest doch einfach nur schwanger werden.

Deine Freundinnen werden nach und nach alle schwanger. Selbst deine Geschwister bekommen Nachwuchs.

Du wünschst ihnen alles Glück der Welt. Aber dennoch ist da ein Stich in deinem Herzen, der dich traurig und verletzlich macht. Es schmerzt dich zutiefst, weil es dich an deinen eigenen Kinderwunsch erinnert.

Auf einmal siehst du nur noch schwangere Bäuche. Auf der Straße, im Büro. Überall.

Du fragst dich, ob du das alles noch aushältst. Die Kraft dafür hast, weiter zu kämpfen. Ertrinkst in deinen Tränen, weil du wie gelähmt bist und einfach nur Sehnsucht nach deinem eigenen Kind hast.

Was musst du noch alles tun, um schwanger zu werden?

Wann ist es endlich soweit, dass der Schwangerschaftstest positiv anzeigt?

Und wie kannst du dich mit den anderen Schwangeren mitfreuen? Ohne in Tränen auszubrechen? Still und heimlich?

Ich zeige dir in diesem Beitrag, wie du aus dem tiefen Loch vom Neid auf Schwangere wieder aussteigen kannst. Dich mit anderen Schwangeren mitfreuen kannst. Das der Neid auf Schwangere weniger wird. Du gelassen bleibst und dich auf dein kommendes Kind freuen kannst.

Neid auf Schwangere umwandeln in Mitfreude

Als erstes lass deine Trauer raus. Weine, schreie, wüte.

Es bringt nichts alles in dich hinein zu fressen. Sonst frisst es dich von innen auf. Und dass ist dann doppelte Arbeit und Zeit die es braucht.

Mach nicht den gleichen Fehler und verschwende deine Zeit. Denn diese ist begrenzt.

Hast du alles raus gelassen, so halte inne.

Ruhe dich aus und gönne dir einen schönen Tee. Eine wohlige Umarmung. Was immer dir gut tut.

Schaue nun wertneutral auf die Schwangeren. Was löst es in dir aus? Triggert es dich? Oder kannst du dich mit freuen?

Probiere einen anderen Blickwinkel.

Was ist, wenn du jetzt schwanger bist.

Du hast einen kugelrunden schönen schwangeren Bauch. Erzählst, dass du endlich schwanger bist.

Sicherlich freuen sich die Meisten mit euch mit.

Wie würde es sich anfühlen, wenn du traurige, neidische Blicke bekommen würdest? Oder dir sogar indirekt vorgeworfen wird schwanger zu sein? Das doch erstmal die Freundin dran ist oder die Bekannte, weil sie schon länger auf ein Kind warten?

Ist das Gerechtfertigt?

Ich denke nicht.

Aus meiner Erfahrung heraus führt es nur noch zu mehr Frust. Das schlechte Gewissen kommt hoch und dann beginnt das Spiel von vorn. Wie ein Karussell.

Steige aus dem Karussell aus!

Fange an wertneutral zu schauen!

Stell dir vor, dass es anderen Schwangeren auch nicht leicht hatten. Das sie nun endlich schwanger sind. Würdest du dich mitfreuen? Oder gönnst du ihnen das mehr, weil sie es auch schwer hatten? Oder bist du da weniger neidisch?

Gehe einen Schritt weiter. Lass den Gedanken zu, auch wenn es vielleicht schwer fällt.

Stell dir vor, wenn eine schwangere Frau, ganz plötzlich und unerwartet schwanger geworden ist. Ist das kein Grund zur Freude?

Und jetzt. Wenn sich die Schwangere gar kein Kind gewünscht hat und es ein „Unfall“ war. Kannst du ihr dennoch alles Gute wünschen?

Bleibe wertneutral. Auch wenn es verschiedene Gründe und Wege gibt, dass eine Frau schwanger geworden ist. Lass diese Gründe los. Es ist egal wer wie wann schwanger geworden ist.

Ich weiß, dass ist nicht immer so leicht. Gerade, wenn eine Frau ungewollt schwanger geworden ist. Nicht jeder hat so einen innigen Kinderwunsch, wie du oder ich.

Dennoch möchte ich dir damit sagen, dass alles so sein darf, wie es ist.

Jedes hat seine Zeit.

Auch wann ein Kind kommt.

Das wollte ich eine Zeitlang nicht wahr haben. Im Nachhinein kann ich bestätigen, dass es stimmt.

Auch wenn der Kinderwunsch so sehr da ist. Habe Geduld. Es hat seine Zeit, wann es kommt.

Übe dich im Erfreuen mit anderen Schwangeren. Schenke ein Lächeln. Wünsche ihnen alles Glück.

Und das Glück kommt zu dir zurück.

Es wäre doch schade, wenn du schwanger wärst und keiner freut sich mit dir mit. Oder?

Lass es zu dich zu freuen, sowie du es zulässt traurig zu sein.

Es ist völlig normal ab und an Tränen fließen zu lassen. Das ist ein Reinigungsmechanismus und darf sein.

Denk an dein Kind. Vielleicht magst du jetzt mit deinem Kind in Kontakt treten. Verbinde dich mit deinem Kind und knüpfe euer Band. Das Band des Vertrauens. Und vertraue darauf, dass es zur gegebenen Zeit zu euch kommt.

Bleib geduldig und beobachte

Hab Geduld. Erfreue dich an anderen Kindern. Beobachte andere Familien, wie sie sind und wie sie miteinander umgehen. Jetzt kannst du für dich herausfinden, wie du dein Kind begleiten würdest.

Hältst du ein Kind auf den Armen, so erfreue dich daran. Übe schonmal so zu sein, als wärst du eine Mama. Probiere es aus.

Vielleicht darfst du wickeln oder etwas vorsingen. Was immer du gern mit deinem Kind machen würdest. Wende es an. Denn so weißt du für dich, wie du als Mama sein möchtest.

Natürlich wirst auch du als Mama einige Fehler machen. Nur im Kinderwunsch kannst du andere Familien beobachten und für dich herausfinden, was du machen würdest und was nicht.

Das war für mich ganz hilfreich zu akzeptieren, mich mit zu freuen und geduldig zu bleiben.

Also gehe raus aus dem Neid auf Schwangere und hinein in die Akzeptanz. Verbinde dich mit deinem Kind und übe dich in Geduld.

Schreibe mir gerne in den Kommentaren, wie es dir dabei geht. Kannst du dich mitfreuen? Oder fällt es dir schwer?

Lass mir gern ein Gefällt mir da.

Alles Liebe,

Das könnte dich auch interessieren

Weitere ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Gesine Seidel - Coach - Begleiterin - Ursachenforschung - Schwanger werden - Kinderwunsch Coach

Gesine Seidel

Kinderwunsch Coach & Autorin

Ich bin Gesine, Kinderwunsch-Coach, mit über 11 Jahren eigener Kinderwunsch-Erfahrung: Innerwise Coach, Ursachenforscherin, Wegbegleiterin, Kinderwunsch-Autorin & Bloggerin, Kinderwunschexpertin und Geburtsbegleiterin.

Kontaktformular

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte löse die folgende Rechnung: 27 - 1 = ?
Bitte geben Sie das Ergebnis ein, um fortzufahren
Ich stimme zu: *
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Kontaktiere mich:

Möchtest du einen Termin mit mir vereinbaren?

Schreibe oder rufe mich einfach an:

gs@schwangerwerden.net

+49 341 22 76 33 17

Menü